Elternzeit

Die Elternzeit ist ein Zeitraum unbezahlter Freistellung von der Arbeitsstelle nach der Geburt eines Kindes. Der Rechtsanspruch auf Elternzeit ist in § 15 BEEG (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz) geregelt.

Gelten machen können diesen Anspruch sowohl Arbeitnehmerinnen als auch Arbeitnehmer zur Betreuung und Erziehung eines Kindes, mit dem sie in dem selben Haushalt leben, § 15 BEEG. Die Elternzeit gilt also nicht nur für die Mutter oder den Vater des Kindes.

Der Anspruch besteht bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes. Die Elternzeit muss beim Arbeitgeber spätestens sieben Wochen vor Beginn schriftlich beantragt werden, mit der Erklärung, für wie lange die Elternzeit genommen werden soll.

Gemäß § 18 BEEG besteht ein Kündigungsverbot für den Arbeitgeber, ab dem Zeitpunkt der Beantragung der Elternzeit, jedoch frühestens acht Wochen vor deren Beginn, und während der gesamten Elternzeit.

zurück zum Wörterbuch