Arbeitspapiere

Arbeitspapiere sind Dokumente und Urkunden, die der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber bei Beginn eines Beschäftigungsverhältnisses vorlegen muss, sowie solche, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer bei Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses auszuhändigen hat.

Zu den Arbeitspapieren gehören:

  • Steuer-Identitfikationsnummer und Geburtsdatum (ersetzt die Lohnsteuerkarte)
  • Sozialversicherungsausweis
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Abschlusszeugnis
  • Arbeitsbescheinigung, § 312 SGB III
  • Arbeitszeugnis, § 109 GewO
  • Urlaubsbescheinigung des vorherigen Arbeitgebers
  • Unterlagen über die betriebliche Altersversorgung
  • bei ausländischen Arbeitnehmern: Arbeitsgenehmigung
  • bei Tätigkeit in der Gastronomie: Erstbelehrung nach § 43 Infentionsschutzgesetz

Der Arbeitnehmer hat einen Anspruch darauf, die Arbeitspapiere zurückzuerhalten. Dies gilt auch dann, wenn der Arbeitgeber noch Forderungen aus dem Arbeitsverhältnis geltend macht. Der Anspruch ist arbeitsgerichtlich einklagbar.

zurück zum Wörterbuch