Arbeitslosengeld

Das Arbeitslosengeld (auch als Arbeitslosengeld I bezeichnet) dient der Absicherung von Arbeitnehmern, die ihre Beschäftigung verlieren.

Das Arbeitslosengeld ist eine Leistung der Arbeitslosenversicherung, welche Teil der Sozialversicherungen ist. Abzugrenzen ist das Arbeitslosengeld vom Arbeitslosengeld II (Hartz IV), welches keine Versicherungs- sondern eine Sozialleistung darstellt. Reicht das Arbeitslosengeld nicht aus, kann zusätzlich Arbeitslosengeld II beantragt werden.

Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, wer arbeitslos ist, für die gesetzlich geforderte Mindestdauer (im Regelfall zwölf Monate in den letzten zwei Jahren) versichert war und sich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet hat.

Die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld richtet sich nach der Beschäftigungsdauer innerhalb der letzten fünf Jahre vor Eintritt der Arbeitslosigkeit sowie dem Alter des Antragstellers und beträgt zwischen sechs und 24 Monate.

zurück zum Wörterbuch